Montag, April 30, 2007

324

Mau und Frau

Haut und Freunde. Und alles vorbereitet für den großen Tag. Die Herren Reiter auf den unsichtbaren Pferden stehen auch schon da. Sie warten. Ich wäre gerne da, wo die unsichtbaren Pferde sind. Aber da sind auch die Herren Reiter und warten mit den Sätteln in der Hand und dem Gesichtsausdruck im Gesicht, und dem Gesäßeindruck im Sattel. Ich bin kein Herrenreiter. Ich habe nur ein halbwildes Schwein. Die Herren Reiter schütteln traurig die Reiterköpfe. Und die unsichtbaren Pferde fressen den Hafer und mahlen ihn dabei.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Danke sehr an den Autor.

Gruss Nanna

hans v. hat gesagt…

Aber keine Ursache,

der Autor hat zu danken.

Was er hiermit auch tut.

Oder macht.

(In diesen Zeiten!)


Betragen & Betrügen 2009

Blog-Archiv

poeblo uebernimmt keine Verantwortung oder Haftung fuer die Inhalte externer Websites

Mail: poeblo@web.de