Sonntag, Juni 09, 2013

591



urblatt 13

und es ward sososommer
tausendjahre bleichgesichter, flinkster
blitzerflitzer wie von nebenbei
und stern auf stein, kleeblatt
und klebblatt auf strassenfinger
und ringsum und ringring (dudepp)
und abschaukeln schlendrian, wie gehabt
kein gramm zuviel,  in den mund gelegt bekommen
(die zähne ziehn sie nicht auch noch)
wundlaken, wandlachen, aber wir bleim uns treu
und doch, vielleicht, und so weiter, so wie nie
entfernungsmesser: sind nichtsnutze anne fleischtheke
ich spieße, du spießt, wir spießer
grob geschnitten bitte, wir haben besuch
früher waren hier noch klingelleisten
früher waren hier noch häuser
früher waren wir noch mehr
wie frischer schnee wie gestern
die wasser so tief wie nie
mein auge ein müder ringer
(achilles steht auf einem bein)
sehnsucht in jeder mauerspalte
die fahnen werden wieder mehr
(is fussball, keine angst, mann schreit)
oder ob man wasser mag, zum kaffee
mehr salz zum brot, trockenes lachen
raffen und falten, blickdichten, kein fenster, ein rahmen
ein bild von einem mann (fraun könn nich maln)
ich fürchte frieda
kennt andere geschichten

1 Kommentar:

glumm hat gesagt…

schöner könig bauklotz.


Betragen & Betrügen 2009

Blog-Archiv

poeblo uebernimmt keine Verantwortung oder Haftung fuer die Inhalte externer Websites

Mail: poeblo@web.de