Sonntag, Februar 26, 2006

eenhund+14

drei stunden habe ich damals

jeden sonntag an meinem bahnhof gesessen

und den rauch eingesogen

und gewartet wie das wasser eines sees

am morgen nebelschwanger auf die sonne wartet

bis sie mir endlich in die stadt kam

und ihr hauch wilder gräser


.......................................


variation: el loko


drei stunden habe ich sonntags an diesem

bahnhof gesessen und gewartet und geraucht

wie eine alte luftfressende dampflokomotive

drei stunden habe ich gewartet wie das wasser

am see wartet der sich im morgennebel badet

und wie die glut am himmel eines neuen tages wartet

bis sie mir endlich in die stadt kam

und ihr hauch wilder gräser

Kommentare:

lylo hat gesagt…

wenns ja wahrscheinlich auch nicht gefragt ist,
aber mir gefällt die erste version sehr gut!
lg von der lylo

Hans van G. hat gesagt…

danke danke danke, und dann noch doch, du bist schon gefragt.


Betragen & Betrügen 2009

Blog-Archiv

poeblo uebernimmt keine Verantwortung oder Haftung fuer die Inhalte externer Websites

Mail: poeblo@web.de